When I dream
11.01.04 Schmerzenswahn

Schmerzenswahn

Altes Glück zerfällt
wenn Liebe die Welt zerreisst
es ihr nicht gefällt.
Die Qual das man es weiß.
Das Wissen selbst wie immer schon
die größte Qual im Leben wohnt.
Die Hilflosigkeit in deinen Augen
für mich du erahnst sie nicht.
Das Herz es reißt nach vorn
der Kopf schwer von dir hindert es.
Die Sehnsucht des Flugs eins mit der Angst der Konsequenz.
Kein Gedanke in reinster Weise
erleichtert mir die Reise.
Die Reise?
Die Liebe selbst?
Schmerzen lassen das Denken nicht zu.
Der Gedanke bist du
nicht ich ich will es nicht.
Klarheit ein Wunsch von Unerfüllbarkeit
seit......
seit...
Du mich vom Schmerz befreit.
Ein kleiner war es von großer Nichtigkeit
Ersetzt durch tiefe Qual.
Antworten....Erklärungen.....
Sie liegen mir fern.
Was ist eigentlich des Problems Kern?
Hab ich dich gern...
oder vielleicht sie...
oder sie...
sie...
ich.....weiß es nicht
Bekommt der Kopf dem Herzen Vorrang?
Gewinnt die Vernunft im Kampf der Gefühle?
Das Ende ist ungewiss...
Ich bleibe...

Jan - Eike Wilmsmeyer
Mainzholzen, den 11.01.04
12.5.10 20:05
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



» Design » Picture

Gratis bloggen bei
myblog.de